Fuß- und Sprunggelenk Therapie & Orthopädie Düsseldorf

FUSS- UND SPRUNGGELENK-THERAPIE IN DÜSSELDORF

 

Wir behandeln Schmerzen an den Zehen, am Fuß- und Sprunggelenk

 

Haben Sie sich beim Sport verletzt oder einfach ein falsche Bewegung gemacht? Das obere Sprunggelenk ist dabei besonders für Schäden anfällig, da es sich hier um ein kompliziertes filigranes Zusammenspiel von Knochen, Bändern, Muskeln und anderen Gewebeteilen handelt. Die Schuhe, der Untergrund und die Art der Bewegung (Laufen, Springen, usw.) sind neben dem eigenen Körpergewicht ausschlaggebend dafür, wie hoch die Belastung der Gelenke und Bänder im Fuß ist.

 

Ein geschwollenes Fußgelenk kann viele Ursachen haben. Wir finden die richtige.

 

Der Fuß hat einen relativ großen Bewegungsspielraum, ist jedoch nicht in allen Richtungen gleich stabil. Beim Umknicken kann es schnell zu einem Bänderriss und anderen Verletzungen kommen. Eine solche Distorsion geht meist mit starken Schmerzen, einer Schwellung und einem Bluterguss einher. Haben Sie eine solche Verletzung? Wir können Ihnen helfen.

 

 

SCHNELLE HILFE MITTELS PRÄZISER DIAGNOSE

Für die Behandlung von Verletzungen am Sprunggelenk und dem Rest des Fußes sind exakte Untersuchungen nötig. Durch eindeutige Röntgenbilder können wir zweifelsfrei feststellen, ob eine Fraktur (ein Bruch), eine Zerrung oder Bänderriss vorliegt und mit Ihren Hinweisen können wir genau nachvollziehen, wie es zu der Verletzung kam.

 

Ein Tipp: Bei akuten Verletzungen sollte der Fuß gekühlt und möglichst ruhig gehalten werden. Später wird er in der Praxis mit Schienen, Gips oder Bandagen stabilisiert.

 

 

DIE BEHANDLUNG VON SPRUNGGELENK-VERLETZUNGEN

Wenn die Außenbänder überdehnt oder gerissen sind, wird die Bewegungsfähigkeit des Gelenks bezüglich der seitlichen Kippung durch eine entsprechende Schienung eingeschränkt, um den Heilungsprozess zu beschleunigen. Nachdem die Bandverletzung verheilt ist, kann es mit gezielter Physiotherapie weitergehen. Vor allem das Gleichgewicht und die Koordination müssen neu geeicht werden, um das Risiko des erneuten Umknickens (Supination) zu verhindern. Ziel ist es, eine chronische Instabilität zu verhindern, die wiederholt zu Verletzungen führt.

 

 

DIE BANDREKONSTRUKTION AM SPRUNGGELENK DURCH EINE OPERATION

Die Bänder am Sprunggelenk erfüllen eine wichtige Aufgabe zur Stabilisierung des Bewegungsapparats. Wenn sie in Mitleidenschaft gezogen sind, kann eine gezielte Krankengymnastik dazu beitragen Verletzungen auszugleichen. Bei dauerhaften Instabilitäten entscheiden wir gemeinsam mit Ihnen, ob es sinnvoll ist eine Bandplastik durchzuführen. Dabei wird das Band operativ wiederhergestellt. Je nach Verletzung müssen die geschädigten Bänder gerafft werden, damit sie wieder ausreichend Halt geben können. Sollte das nicht möglich sein, wird häufig körpereigenes Sehnengewebe verpflanzt. Nach etwa sechs Monaten ist der Heilungsprozess bei dieser Art der Behandlung abgeschlossen und Sie können wieder mit einem normalen Training starten.

 

 

ARTHROSE IM SPRUNGGELENK

Wenn die Gleitfläche des Gelenks abgenutzt ist, also der Knorpel in Mitleidenschaft gezogen ist, spricht man von Arthrose. Im Volksmund: Verschleiß. Die Folge sind oft Schmerzen bei jeder kleinsten Bewegung und Einschränkungen in der Beweglichkeit. Da sich der Zustand zunehmend verschlechtert, sollte möglichst schnell mit der Behandlung begonnen werden. Zunächst kommt eine konservative Therapie zum Zuge, mit Bandagen oder mit der Einspritzung knorpelerhaltender Medikamente bzw. ACP. Wenn dies nicht mehr möglich ist und nicht ausreichend wirkt, besteht die Möglichkeit, das betroffene Gelenk durch eine Endoprothese zu stabilisieren oder das Gelenk absichtlich zu versteifen (Arthrodese). Von Fall zu Fall kann auch das gezielte Abtragen von Knochenüberständen eine Linderung verschaffen.

 

 

FUSSSCHMERZEN KONSERVATIV BEHANDELN

Eine konservative Behandlung ist grundsätzliche eine erhaltende Maßnahme. Wir schöpfen alle zur Verfügung stehenden Mittel aus, bevor wir eine Operation empfehlen. Das gilt für alle Patientinnen und Patienten – egal ob Sportler oder nicht. Dafür bieten wir Ihnen:

  • Physiotherapie, Krankengymnastik
  • Schuheinlagen
  • Bandagen
  • Behandlung der Achsenverschiebungen der Wirbelsäule als primäre Ursache (Atlas-Therapie)
  • Gelenk- und Knorpeltherapie durch Injektionen mit ACP, Hyaluronsäure oder homöopathischen Mitteln
  • Muskeltraining
  • Medikamentöse Therapie
  • Akupunktur
  • Wärmeanwendungen
  • Kinesio-Tape

 

 

GELENK- UND KNORPELTHERAPIE

Arthrose, also der Knorpelverschleiß in den Gelenken, kann fast überall am Körper auftreten, besonders in stark oder falsch beanspruchten Gelenken wie denen in den Händen und im Bewegungsapparat. Die fortschreitende Zerstörung des Knorpels muss möglichst schnell behandelt werden. Dabei steht der Leidensdruck und der daraus resultierende Therapiewunsch des Patienten im Vordergrund.

 

 

MIKROINVASIVE OPERATIONEN AM FUSSGELENK

Bei ausgeprägten Gewebedefekten, einem Hallux valgus und einigen anderen, oft posttraumatischen Erkrankungen ist eine Operation oft unumgänglich. Wir führen Operationen ambulant und möglichst minimal-invasiv durch. In der Regel reicht schon ein kleiner Schnitt von wenigen Zentimetern Länge. Bei einem erfahrenen Operateur kommt es nur sehr selten zu einer Komplikation. Operationen werden bei uns im Ambulanten Operativen Zentrum in der Stadtmitte Düsseldorfs durchgeführt. In der Regel ist ein Patient nach einem endoskopischen Eingriff nach einigen Tagen wieder beschwerdefrei. Eine postoperative Physiotherapie wird meistens empfohlen und von uns verschrieben.

 

 

DIE BEHANDLUNG DURCH SPEZIALISTEN

Auch wir lassen uns helfen. Da nicht nur akute Verletzungen und altersbedingte Abnutzung zu Schäden am Sprunggelenk führen, arbeiten wir eng mit Spezialisten für den Bewegungsapparat zusammen. Schmerzen in den Füßen und Knöcheln können die unterschiedlichsten Ursachen haben, die bis hinauf in der Wirbelsäule und der Schilddrüse zu finden sind. Dass man umknickt, kann vielfältige Probleme, die auch aus der Vergangenheit stammen, zutage bringen.

 

Wenn Sie sich häufig wackelig auf Ihren Beinen fühlen und ein Umknicken immer wieder in letzter Sekunde verhindern, sollten Sie sich unbedingt medizinisch untersuchen lassen. Gezielte Kräftigungs- und Koordinationsübungen können Sie ebenso vor ernsten Verletzungen bewahren wie geeignetes Schuhwerk.

 

Wir beraten Sie gerne persönlich und helfen Ihnen dabei, Ihre Beschwerden zu lindern.

Vereinbaren Sie direkt einen Termin oder nutzen Sie einfach das Kontaktformular für Ihr Anliegen:

 

Wir bieten kurzfristige Termine innerhalb von 24h an.

Name*

E-Mail*

Telefon*

Anfrage an*

Nachricht*

[_url]

Unsere weiteren Leistungen

Therapie bei Knieschmerzen

Nicht nur bei Sportlern sind die Knie täglich hohen Belastungen ausgesetzt und bringen im Laufe des Lebens erhebliche Beschwerden mit sich. Sollten Sie länger als zwei Wochen Schmerzen, Schwellungen und Bewegungseinschränkungen an den Knien bemerken, dann ist es Zeit, einen Orthopäden aufzusuchen.

Atlastherapie

Eine Fehlstellung des ersten Halswirbels korrigieren wir nicht mit konventionellen Einrenkmanövern und ruckartigen Bewegungen. Wir gehen für Sie den schonenden und dennoch erfolgreichen Weg auf Basis einer Triggerpunkt-, Resonanz- und Reflexbehandlung. Als in Deutschland zweites zertifiziertes ATLAS CURATIO®-Zentrum setzen wir diese neue Therapieform ein, die in der Regel nach einmaliger Anwendung zum gewünschten Ergebnis führt.