Woran erkennt man einen guten Orthopäden? Eine Diagnose.

„Kennst Du einen guten Orthopäden?“ Die meisten Menschen, die einen neuen Arzt suchen, verlassen sich am liebsten auf die Empfehlung von Freunden und Verwandten. Das ist gut nachzuvollziehen, da man den persönlichen Erfahrungen von Menschen, die man gut kennt, wirklich vertrauen kann. Dennoch gibt es klare Beurteilungskriterien, die man im Vorfeld recherchieren kann, um sicher zu sein, genau den Arzt zu finden, der einem am Ende wirklich weiterhilft. Wer einen kompetenten Orthopäden sucht, sollte auf folgende fünf Dinge achten.

Erstens: Die objektive Selbsteinschätzung.

Bevor Sie sich für einen Arzt entscheiden, halten Sie kurz inne und fragen sich, was für Sie persönlich wichtig ist und was Sie erwarten. Brauchen Sie nur kurzfristig Hilfe, weil Ihnen Ihr orthopädisches Problem bekannt ist und Sie eigentlich nur schnell schmerzfrei werden möchten; oder wünschen Sie eine langfristig orthopädische Betreuung, um nachhaltig etwas für die Gesundheit Ihres Bewegungsapparates zu tun? Die nächste wichtige Frage: Handelt es sich um eine Sportverletzung? In diesem Fall sollten Sie unbedingt darauf achten, eine Praxis zu wählen, die sich auf Sportmedizin und Unfallchirurgie spezialisiert hat. Hier sparen Sie sich den Weg einer weiteren Überweisung an die nächste Praxis, wenn zum Beispiel eine Operation erforderlich ist. Letzter Anhaltspunkt: welche Einstellung haben Sie zur klassischen Schulmedizin und wie offen sind Sie gegenüber Alternativ-Therapien wie Chinesischer Akupunktur oder einem ganzheitlichen Ansatz?

Zweitens: Die Recherche im Internet.

Sie suchen einen Orthopäden in Ihrer Stadt und Google spuckt nach Eingabe von „Orthopäde Düsseldorf“ eine lange Liste aus. Nehmen Sie sich die Zeit, auf der Website der Praxen zu recherchieren. So erhalten Sie ganz schnell einen Eindruck, ob die Praxis zu Ihrem Problem passt. Auch Bewertungen der Praxen können Sie sich genau durchlesen. Auf jameda.de finden Sie, was andere Patienten zum Arzt Ihrer Vorauswahl sagen. Allerdings ist es wichtig die Bewertungen distanziert zu betrachten, denn einige von ihnen sind auch subjektiv und eventuell unfair formuliert, zum Beispiel „der Arzt wollte mir keine AU geben“. Sollten Sie an einem allgemein bekannten Problem leiden und bereits mehrere Ärzte konsultiert haben, die Ihnen alle nicht wirklich weiterhelfen konnten, verfeinern Sie Ihre Suche. Fokussieren Sie auf eine Praxis, die eventuell einen anderen Blick auf ihr Anliegen wirft und alternative Therapiemethoden zur Lösung ansetzt. Ein gutes Beispiel ist die Diagnose einer Atlasfehlstellung und einer dementsprechenden Therapie. Mit dieser Herangehensweise konnten schon viele langwierige Probleme gelöst werden. Nur eines sollten Sie nicht tun: Das Stellen einer Eigendiagnose auf Basis fremder Meinungen in Foren. Es ist sicherlich gut gemeint, wenn Menschen mit einem ähnlichen Leiden wie Ihrem aktuellen, Ihnen Ratschläge geben möchten, aber letztendlich ist jeder Mensch ein Individuum und sollte sich bei einem gesundheitlichen Problem auf den Rat eines Facharztes verlassen.

Drittens: die Beurteilung des Leistungsspektrums.

Was passt zu meinen Beschwerden? Habe ich Schmerzen in der Hüfte, im Rücken oder Nacken, am Sprunggelenk oder Knie oder an der Schulter? Einige Praxen gehen bereits auf ihrer Internetseite auf ihre Kompetenzbereiche ein, sodass Sie eine gezielte Entscheidung treffen können. Natürlich gibt es auch körperliche Beschwerden, die man als Laie nicht einordnen kann, beziehungsweise, deren Ursache man nicht kennt. Gut aufgehoben sind Sie grundsätzlich bei einem Arzt, der auch Kollegen aus anderen Fachbereichen hinzuzieht, also ganzheitlich denkt und innovative Therapien anbietet. Ein gutes Beispiel ist eine vom Patienten unbemerkte Fehlstellung des ersten Halswirbels, der eine Eskalation an Beschwerden auslösen kann, die man mit einer sogenannten ATLAS CURATIO® Therapie behandelt. Diese Art der Behandlung wird ausschließlich in speziell qualifizierten Praxen durchgeführt. Zum Schluss sollten Sie noch beurteilen, wie Sie von der Praxis angesprochen werden. Persönlich an Sie adressiert und hilfsbereit? Gut für Sie, denn ein unpersönlicher Arztbesuch fühlt sich nicht gut an und wird Sie dazu veranlassen, erneut eine neue Arztpraxis zu suchen.

Viertens: Wie klingt die Praxis am Telefon?

Bereits beim ersten Telefonat bekommen Sie ein Gefühl für die Praxis, die Sie noch nicht kennen. Ist die Person am anderen Ende der Leitung freundlich und bemüht, Ihnen zeitnah einen Termin zu anzubieten? Ihr Bauch wird Ihnen sagen, ob Sie sich gut aufgehoben fühlen.

Fünftens: Bewerten Sie Ihren ersten Termin.

Seien Sie ehrlich zu sich selbst und analysieren Sie kurz, wie Sie den ersten Termin erlebt haben. Konnte Ihnen die Ärztin oder der Arzt weiterhelfen? Hat sie oder er sich Zeit genommen? Haben Sie von Ihrer Seite auch deutlich gemacht, was Ihnen wirklich fehlt? Haben Sie Vertrauen in Ihre neue Ärztin oder in Ihren neuen Arzt? Der zwischenmenschliche Faktor ist neben der Kompetenz, die eine Praxis mit sich bringt, wichtig für die erfolgreiche Weiterbehandlung Ihrer Beschwerden.

SIE HABEN SCHMERZEN? WIR HELFEN.

Wir bieten kurzfristige Termine innerhalb von 24h an.

Name*

E-Mail*

Telefon*

Anfrage an*

Nachricht*

[_url]

Weitere Beiträge

Orthopädie heute. Interdisziplinäre Diagnose und individuelle Therapien.

Menschen suchen einen Orthopäden auf, wenn Sie einen Unfall erlitten haben oder unter Schmerzen leiden, die von ihrem Bewegungsapparat ausgehen. Ein Einblick in die moderne Orthopädie - ihre Diagnose- und Therapiemöglichkeiten.

Eine Frage der Haltung. Wie wir im Alltag Gelenkproblemen vorbeugen.

Viele Menschen schlagen im Sitzen unbewusst und reflexartig die Beine übereinander, ziehen während einer Konzentrationsphase die Schultern hoch oder gehen auf jeder Art von Stuhl oder Sessel direkt ganz bequem in den Rundrücken. Das ist menschlich, jedoch führen einseitige oder falsche Belastungen auf Dauer zu Verschleiß...