Keine Atlastherapie ist wie die andere - Über die Vorteile von ATLAS CURATIO®

Keine Atlastherapie ist wie die andere - Über die Vorteile von ATLAS CURATIO®

Bei dem sogenannten Atlasgelenk handelt es sich um den obersten Halswirbel der Wirbelsäule. So klein dieser auch ist, kann seine Fehlstellung eine Reihe von Blockaden und Beschwerden als Kettenreaktion entlang des gesamten Organismus verursachen, indem etwa wichtige Nervenbahnen eingeklemmt werden.

 Zum Symptombild könnten gehören:

  • Migräne
  • Tinnitus
  • Schwindel
  • Schmerzen entlang der Wirbelsäule sowie sämtliche Nacken- und Rückenschmerzen
  • Schmerzen in Großgelenken (Schulter, Hüftgelenk, Knie)
  • Beckenschiefstand
  • Beinverkürzung
  • Herzrasen Anfälle
  • Verdauungsstörungen
  • Müdigkeit

Stellt der behandelnde Orthopäde eine sogenannte Atlas-Fehlrotation fest, kann diese durch eine entsprechende Korrektur des Wirbels behoben werden. Mit einem speziellen Verfahren, der ATLAS CURATIO®- Methode, haben wir uns als Orthopäden in Düsseldorf einer besonders sanften und effektiven Behandlungsform verschrieben. Hierbei verzichten wir vollständig auf jegliche Einrenkmanöver oder ruckartige Bewegungen am Bewegungsapparat des Patienten.

Diagnostik hat oberste Priorität

Liegt eine Schieflage des Atlas vor, ist die Diagnose nicht sofort als solche ersichtlich. Umso wichtiger ist es, den Verdacht darauf mit einem Mediziner zu besprechen, der sich auf die umfassende Therapie des Atlas-Wirbels spezialisiert hat. Umgekehrt sollte der behandelnde Arzt oder Therapeut zunächst unbedingt alle Ursachen der Beschwerden medizinisch abklären, bevor eine Atlastherapie in den Fokus gerät. 

Hintergrund ist, dass die Atlastherapie keine evidenzbasierte Methode darstellt und eine korrekte Indikationsstellung in großem Maße von der Erfahrung des Therapeuten abhängt. Im Rahmen der ATLAS CURATIO®- Methode schließen wir zunächst alle weiteren medizinischen Ursachen der Beschwerden unserer Patienten aus. Nur wenn die entsprechenden Anhaltspunkte gegeben sind, erfolgt ein ausführliches Beratungsgespräch sowie die manuelle Untersuchung. Durch eine spezielle Technik kann hierbei auf Bestrahlungen des Körpers verzichtet werden, was Patienten enorm schont.

ATLAS CURATIO®: gezielt, sanft und sicher

Für eine wirksame und sichere Atlas-Therapie ist Sensibilität von zentraler Bedeutung. Nur so kann sichergestellt werden, dass auch Patienten mit schwerer Osteoporose oder anderen Erkrankungen keinen Schaden von der Behandlung tragen. Die ATLAS CURATIO®- Methode basiert auf einer stufenweisen Triggerpunkt-, Reflex- und Resonanzbehandlung ohne einrenkende Bewegungen. Stattdessen kommt ein spezielles Behandlungsgerät mit Vibrations- und Hubkräften zum Einsatz und ermöglicht so ein effektives, aber maximal schonendes Verfahren ohne schmerzhafte Nachwirkungen. 

Dauerhafte Rückführung bereits nach einmaliger Behandlung möglich

Neben der sanften Technik des ATLAS CURATIO®- Verfahrens gilt für Betroffene seine Effektivität als wohl wichtigster Vorteil gegenüber anderen Methoden. Die Behandlung muss in der Regel lediglich einmalig durchgeführt werden, um die Rückführung des Atlaswirbels in die Neutralposition dauerhaft zu erwirken. Bereits nach 5 bis 7 Tagen kann in einem Kontrolltermin überprüft werden, ob sich der Behandlungserfolg eingestellt hat. 

Damit dieser auch wirklich nachhaltig ist und Patienten langfristig von ihren Beschwerden befreit werden, ist aber auch das richtige Verhalten danach entscheidend. Dazu gehört beispielsweise eine Stärkung der Muskulatur oder die schonende Wiederherstellung der Beweglichkeit. Der Körper verfügt über ein großes Repertoire an Selbstheilungskräften. Damit diese sich nun richtig entfalten können, ist es wichtig, ihnen den Raum und die Zeit dafür zu geben. Zudem können unterstützende Maßnahmen sinnvoll sein. Atlas-Fehlstellungen entstehen oft mit Cranio-Mandibuläre Dysfunktion (CMD) zusammen. Dieser komplizierte Begriff bedeutet, dass bei manchen Patienten die Unterkiefer nicht mehr im Lot zum Schädel positioniert ist. Dies kann ebenfalls mehrere Beschwerden verursachen, die den Beschwerden bei Atlas-Fehlrotation ähneln. Deswegen arbeiten unsere Orthopäden mit auf CMD-spezialisierten Zahnärzten zusammen. (Kommentar: wir kooperieren mit einem Zahnarzt, der CMD behandelt und wir machen Atlas-Th in seinen Praxisräumen in Hamm. Deshalb ist es wichtig, dass wir CMD erwähnen. Nach unserer Atlaskorrektur beraten wir Sie gerne und ausführlich darüber, worauf Sie achten und wie Sie sich verhalten sollten.

Jeder Körper ist unterschiedlich – ebenso der Behandlungsverlauf

Wir möchten Sie grundsätzlich darauf hinweisen, dass die Atlaskorrektur kein von der Schulmedizin anerkanntes Verfahren darstellt und somit keine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen ist. Erfolge der ATLAS CURATIO®- Therapie basieren auf den Erfahrungswerten von uns sowie anderen Ärzten und Therapeuten deutschlandweit. Als Spezialisten auf dem Gebiet der Orthopädie ist es uns wichtig, zunächst alle anderen anerkannten therapeutischen Maßnahmen in Erwägung zu ziehen und nur bei einer begründeten Annahme eine Atlaskorrektur vorzunehmen. Dennoch hängt ein Behandlungsverlauf auch von individuellen gesundheitlichen Faktoren der Patienten ab, sodass wir Ihnen keine konkrete Wirkung der Behandlung garantieren können. Wir stehen Ihnen jederzeit mit Rat und Tat rund um Ihre Beschwerden zur Seite, um diese schnellstmöglich zu lindern!

SIE HABEN SCHMERZEN? WIR HELFEN.

Wir bieten kurzfristige Termine innerhalb von 24h an.

Name*

E-Mail*

Telefon*

Anfrage an*

Nachricht*

[_url]

Weitere Beiträge